Integrative Hilfen

Jedes Kind ist einmalig.

 

Foto:ASB/B.Bechtloff

Kindern ein aufwachsen mit gleichen Chancen zu ermöglichen, dafür setzen wir uns ein. Wenn Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam spielen und lernen, hat das Vorteile für alle: wo Berührungsängste gar nicht erst entstehen, wachsen Selbstvertrauen und Zusammengehörigkeitsgefühl von ganz alleine.

Der ASB in Südwestfalen bietet durch seine Schulbetreuungen für Kinder mit Behinderung hier eine Integrationshilfe.

Schulbegleiter unterstützen Kinder und Jugendliche mit Behinderung in ihrem Schulalltag. Die Integrationshelfer des ASB assistieren behinderten Schülern im Unterricht und helfen ihnen bei der Integration in die Klassengemeinschaft.

Damit Kinder und Jugendliche mit Behinderung zur Schule gehen können, sind oftmals nicht nur sonderpädagogische Maßnahmen, sondern auch sogenannte begleitende Hilfen notwendig. Diese übernehmen die ASB-Schulbegleiter, auch Integrationshelfer genannt.

Foto: ASB/T. Ehling

Die ASB-Schulbegleiter:

  • geben praktische Hilfen bei der Organisation des Schulalltages und im Unterricht,
  • unterstützen bei der Kommunikation mit Lehrern und Mitschülern,
  • helfen bei der Integration in die Klassengemeinschaft,
  • begleiten bei schulischen Aktivitäten,
  • übernehmen pflegerische Tätigkeiten,
  • unterstützen im sozial-emotionalen Bereich,
  • verhelfen den Schülern zur Eigenständigkeit.